RWE SmartHome SmartHome

RWE SmartHome: Prinzip einer Alarmanlage

Nachdem ich in letzter Zeit viele Rückfragen zum Thema RWE SmartHome und der dazugehörigen Alarmanlage bekommen habe, möchte ich heute einen kurzen Blog Eintrag diesem Thema widmen.

Meine einzelnen Funktionen zur Alarmfunktion sind nicht endgültig. Ich tüftele bald jede Woche an neuen Verknüpfungsmöglichkeiten innerhalb des RWE Systems.

 

Webversion

Welche Sensoren nutze ich

Zur Absicherung meines Hauses nutze ich folgende Sensoren von RWE SmartHome:

  • Bewegungsmelder innen – drei Stück
  • Bewegungsmelder außen – zwei Stück
  • Tür- und Fensterkontakte – 21 Stück
  • Rauchmelder – vier Stück
  • Unterputzschalter – ein Stück
  • Fernbedienung – ein Stück
  • Kamera innen – ein Stück
  • Fernbedienung – ein Stück
  • Kamera innen – zwei Stück von anderen Herstellern
  • Phillips Hue Lampen

Folgende Apps spielen bei meiner Alarmfunktion eine Rolle:

  • Die App IFTTT
  • Die App Pushover

 Aktive- bzw. deaktive Schaltung

Die aktive wie auch die deaktive Schaltung ist entweder über einen bestimmten Unterputzschalter oder über eine Fernbedienung möglich. Nach dem aktivieren der Alarmfunktion hat man 30 Sekunden Zeit, den überwachten Bereich zu verlassen, bevor man einen Alarm auslöst.

 Wohnraumüberwachung

Zur Überwachung der einzelnen Räume, die von aussen durch ein Fenster oder eine Tür zu erreichen sind, benutze ich Bewegungsmelder für den Innenbereich. Bei der Auslösung eines Bewegungsmelders wird zuerst eine Meldung via Pushover an mein Smartphone gesendet und kurze Zeit später löse ich meine Rauchmelder als Alarmsignal aus.

Einfach sicher leben RWE SmartHome

Nicht nur meine Wohnräume sind durch diese Bewegungsmelder überwacht, sondern auch die einzelnen Treppenaufgänge.

 Fenster- und Türüberwachung

Alle Fenster und Türen, die selbst noch über eine Leiter erreicht werden könnten, sind mit Tür und Fensterkontakten ausgestattet. Sobald einer dieser Kontakte auslöst, kommt eine Meldung via Pushover mit einer genauen Beschreibung, wo sich das geöffnete Fenster befindet, auf mein Smartphone. Die Alarmmeldung durch die Rauchmelder wird ohne Verzögerung ausgelöst.

 Überwachung aller Eingangstüren von außen

Die gesamten Eingangstüren zu meinem Haus sind mit einem Bewegungsmelder von außen abgesichert. In der Dunkelheit wird bei eingeschalteter Alarmfunktion die hausinterne Beleuchtung eingeschaltet, wie auch die Aussenlampen werden aktiviert. Sollte sich eine Person zu lange in diesem Bereich aufhalten, d.h. der Bewegungsmelder löst in einer definierten Zeit zum wiederholten Mal aus, wird ein Alarm ausgelöst und mit Pushover bekomme ich eine Meldung auf mein Smartphone.

In diesem Falle starte ich meine Raumüberwachung und kann nachschauen, ob es wirklich ein aktiver Alarm ist. Alle Räume im EG sind mit Kameras abgesichert.

 Überwachungskameras

Bei jedem aktiven Alarm zeichnen alle Überwachungskameras das Geschehen direkt auf. Dafür nutze ich die App IFTTT. Dort habe ich einige Rezepte erstellt, die es möglich machen, verschiedenste Systeme miteinander zu koppeln. Über IFTTT habe ich in einem meiner letzten Blog Einträge schon einmal berichtet.

RWE SmartHome und Samsung SmartCam 2 web

 Fehlalarm

Für etwaige Fehlalarme habe ich meine Fernbedienung. Damit kann ich die Hupen deaktivieren und auch den Alarm zurückstellen.

Fernbedienung

 Benachrichtigung auf Urlaubsreisen

Wenn wir im Ausland unterwegs sind besteht ja nicht immer die Chance auf das Internet zugreifen zu können. Dann nutze ich die SMS Benachrichtigungsfunktion von RWE SmartHome.

 Benachrichtigungen aus dem Alarmsystem

Jedes einzelne Fenster, jede einzelne Tür, wie auch jeder einzelne Bewegungsmelder gibt bei einer Alarmauslösung auch gleichzeitig eine Positionsmeldung,  wo der Versuch des Einbruchs gerade stattfindet, bekannt. Meldungen von stillen Warnungen, Aktivierungs- und Deaktivierungs-Meldungen werden mir durch die App Pushover an mein Smartphone gesendet. Pushover ist meiner Meinung nach übersichtlicher als eine Mail.

 Rolladenfunktion

Meine installierten Rolladen werden über zwei getrennte Systeme gesteuert. Zum einen habe ich dort Rolladenschalter von RWE SmartHome installiert, zum anderen noch eine Steuerung von Rademacher. Da es bei Alarmfunktionen bzw. Haussicherungs-Systemen unheimlich wichtig ist, nicht nur einem einzigen System zu vertrauen. Im Falle eines Fehlers, wenn ein System ausfällt, hat man immer noch eine redundante Lösung parat.

 Effektivität der Rauchmelder

Bei einem Alarm lösen alle meine vernetzen Rauchmelder kurz hintereinander aus. Dieser Ton der Rauchmelder ist zum einen extrem Laut, man bedenke es sind vier Rauchmelder gleichzeitig. Zum anderen kann ich über diesen Ton eine Kamera aktivieren.

Webversion

Ich hoffe, ich konnte euch die grobe Beschreibung meiner Alarmfunktion ein wenig näher bringen. Dies ist nur ein momentaner Stand. Die Weiterentwicklung meiner Alarmfunktion ist für mich zu einem Hobby geworden. Es ist schon faszinierend, welche Funktionen die RWE SmartHome Zentrale alle parat hat. Die oben beschriebene Alarmfunktion hatte bei mir bis jetzt eine sehr guten Dienst verrichtet und hat dadurch schon einen Einbruch vereitelt. Über dieses Ereignis habe ich in einem älteren Blog Eintrag schon einmal berichtet.

[wptweet] [fblike]

[clgplus]

[starbox]

Ehemann, Blogger, Gadgeteer, Geek, Hobby Fotograf, MacBook, iPhone, iPad User. Betreiber von fungadget.de und ehbrechtonline.de - sehr aktiv auf Twitter, Google+, Instagram und auf meinen Facebook Fanpages für beide Blogs.

0 Kommentare zu “RWE SmartHome: Prinzip einer Alarmanlage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.