Photomatix Pro: HDR der besonderen Art

Wenn man einmal mit der HDR-Fotografie angefangen hat, dann kommt man in einen Bann der einen nicht mehr loslässt. Aber um diese Fotos zusammenzufügen und danach zu bearbeiten benötigt  der HDR-Fotograf das richtige Werkzeug. Photomatix Pro ist ein HDR-Werkzeug ,welches von Anfang an mit am Markt der HDR-Bearbeitungsprogramme mitmischte und kann in der Version 5 mehr denn je.

Photomatix PRO 5

BoxShot-PhotomatixPro5_240x300

 Bildformate 

Die HDR Software Photomatix Pro kann Bilder, die im 8-Bit oder 16-Bit Farbkanal-Modus aufgenommen wurden, sowie auch RAW-Bilder zusammenführen und daraus ein HDR entwickeln.

Unterstützt werden folgende Formate:

  • JPEG
  • TIFF
  • PSD
  • DNG
  • RAW-Dateien

Belichtungsreihen in Photomatix Pro importieren

Es gibt verschiedenste Möglichkeiten Belichtungsreihen in Photomatix Pro zu importieren.

  • Per Drag und Drop – Die gewünschten Bilddateien werden ausgewählt und dann mit der Maus auf das Photomatix Pro Symbol gezogen.

Bildschirmfoto 2016-05-12 um 21.01.11

  • Als PlugIn Funktion aus Adobe Lightroom CC und Bridge CC.

Bildschirmfoto 2016-05-12 um 21.03.52

 Die Benutzeroberfläche in Photomatix Pro

Die Benutzeroberfläche ist sehr übersichtlich gestaltet und mit Hilfe der Voreinstellungen ist schnell eine Variante für das weitere Tonemapping erstellt. Bilddetails werden hervorragend herausgearbeitet selbst Lichtreflexionen werden natürlich umgesetzt. Sehr hilfreich sind die schnelle Vorschau und die Lupenfunktion zur genaueren Bildkontrolle. Ein Histogramm ist ebenfalls enthalten um seine Einstellungen direkt zu kontrollieren.

Nachdem man seine Belichtungsreihen in Photomatix Pro importiert hat gelangt man in den Arbeitsbereich, wo man diverse Einstellungen tätigen kann um sein HDR-Foto zu Bearbeiten.

Bildschirmfoto 2016-05-12 um 21.24.04

Auf der rechten Seite werden alle Vorgaben angezeigt, die Photomatix Pro schon an Bord hat. Es sind insgesamt 36 Vorgaben, zu jeglicher Kategorie. Oberhalb der Vorgaben kann man mittels Filter zu den einzelnen Themen, wie z.B. „Künstlerisch“,  die passenden Vorgaben zu selektieren.

Auf der linken Seite befinden sich die einzelnen Regler um den HDR-Effekt in diesem Foto einzustellen. Jeden einzelnen Regler auf der Arbeitsfläche zu erklären würde hier sehr unübersichtlich werden. Wer genaueres über die einzelnen Funktionen wissen möchte, kann gern in dem Handbuch der Software Photomatix Pro nachschauen oder sich das Video anschauen.

 

Vorher / Nachher vergleich

Die beiden unteren Bilder zeigt einmal mehr das Potenzial, welches in Photomatix Pro enthalten ist. Man kann ebenfalls auch aus einer einzelnen Datei ein HDR erstellen. Dies habe ich mit der unteren Datei als Beispiel veranschaulicht. Durch dieses Verfahren habe ich viel mehr Struktur und eine ausgewogenen Helligkeitsverteilung erzeugt.

vorher

vorher

 

nachher

nachher

Wer einen Überblick über die Möglichkeiten, die in Photomatix Pro stecken, gerne einmal näher betrachten möchte, der kann sich die extra auf der Homepage des Herstellers eingerichtete Galerie anschauen. Dort findet man faszinierende Ergebnisse.

 Bedienung

Die Bedienung der Software ist nach kurzer Einarbeitungszeit relativ einfach gestaltet. Der Workflow zum Bearbeiten der HDR Bilder läuft schnell und flüssig.

Das online erhältliche Benutzerhandbuch ist übersichtlich aufgebaut und beschreibt sämtliche Funktionen bis ins kleinste.

 

Varianten von Photomatix Pro

Photomatix Pro ist in folgenden Versionen erhältlich:

Photomatix Pro

Eigenständiges Programm + Plugin für Lightroom

Programm zum Erstellen von HDR-Fotos und Bestimmen des gewünschten Looks; von natürlich bis künstlerisch. Bietet Funktionen zum Ausrichten von Freihandaufnahmen, automatische und selektive Geisterbildkorrektur, fortgeschrittenes Editieren und eine mächtige Stapelverarbeitung.

Die Lizenz ist zeitlich unbegrenzt. Upgrades für mindestens zwei Jahre sind kostenlos.

Photomatix Essentials

Diese Version ist ein eigenständiges Programm,

einfach zu bedienen, zum Erstellen von HDR-Fotos und Bestimmen des gewünschten Looks, von natürlich bis künstlerisch. Photomatix Essential bietet Funktionen zum Ausrichten von Freihandaufnahmen sowie automatische Geisterbildkorrektur.

Die Lizenz ist zeitlich unbegrenzt. Upgrades auf zukünftige Versionen sind kostenlos.

Photomatix Pro Plus

Photomatix Pro Plus Bundle bietet neben einer Lizenz für Photomatix Pro das Plugin für Aperture sowie das Tone Mapping Plugin für Photoshop CS2 bis CC.

Das Tone Mapping Plugin für Photoshop ist derzeit nicht in deutscher Sprache verfügbar.

 Fazit

Wenn es um die Bearbeitung von HDR-Fotos geht, ist Photomatix Pro bei mir die erste Wahl. Durch die vielen Einstellungsmöglichkeiten kann ich meine komplette Kreativität ausleben. Die Software läuft stabil. Die Bearbeitungsgeschwindigkeit auf meinem Mac ist sehr schnell. Laden, Speichern und alle anderen Schritte laufen ohne jegliche Verzögerungen.

Die PlugIn Version von Photomatix Pro läuft mit Adobe LightroomCC wie auch Adobe BridgeCC ohne jegliche Probleme zusammen.

Der Support von Photomatix Pro arbeitet schnell und kompetent. Sämtliche Anfragen werden in kürzester Zeit professionell beantwortet.

 Photomatix Pro mit Rabatt

Sollte ich jetzt deine Neugier für diese klasse Software geweckt haben und du diese erwerben möchtest, kannst du im Online Store bei Photomatix mit dem Coupon Code FUNGADGET15 satte 15% vom Kaufpreis sparen.

Ich bedanke mich bei HDRSOFT für die Bereitstellung des Produktes für diesen Artikel.

[wptweet] [fblike]

[clgplus]

[starbox]

 

Michael Ehbrecht

Ehemann, Blogger, Gadgeteer, Geek, Hobby Fotograf, MacBook, iPhone, iPad User. Betreiber von fungadget.de und ehbrechtonline.de - sehr aktiv auf Twitter, Google+, Instagram und auf meinen Facebook Fanpages für beide Blogs.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.