Apple Apple Watch Apps iPad Iphone Software

Things 3 nach einigen Wochen Testzeitraum

Über Things 3 habe ich euch ja schon ausführlich berichtet. Heute möchte ich euch ein kleines Feedback nach einer mehrwöchigen Nutzung insbesondere mit der iPad App geben.

Das Konzept hinter Things 3:


Things 3 ist sehr übersichtlich aufgebaut. In kürzester Zeit kann man seine benötigte Aufgabe finden und bearbeiten oder aber mit nur einem Klick erledigen.

Dazu dient vor allem die Liste „Heute“. Dort ist alles, was an genau diesem Tag fällig wird, aufgelistet. Sollte man sich mal einen Tag zuviel zugemutet haben und ist nicht in der Lage, alle Aufgaben zu erledigen, wandern diese automatisch in den nächsten Tag in die neue Heute- Ansicht herein.

Das schöne an diesem Konzept ist kurz erklärt:

Kein Stress mit anfallenden Aufgaben. Alles kann übersichtlich erledigt werden.

Der Magic-Plus-Button und weitere nützliche Errungenschaften:


Für mich ist genau dieser Magic-Plus-Button eine totale Erleichterung auf dem iPad. Dieser Button wird einfach aus der unteren Ecke des Bildschirms an die gewünschte Position gezogen und erstellt dort automatisch eine Aufgabe oder eine Überschrift.

Was mir auch sehr schön an der neuen Version von Things 3 gefällt, ist die „Schnelle Suche“.

Man wischt einfach in jeder x-beliebigen Ansicht von oben nach unten über den Bildschirm, um die Suche zu öffnen. Nach der Eingabe des gesuchten Begriffs, ist dieser in Bruchteilen von Sekunden gefunden. Egal ob es sich dabei um ein Projekt, eine Liste, ein Aufgabe oder Tags handelt.

Für mich ebenfalls sehr wichtig ist die Verwaltung von ToDo`s nicht nur nach einem bestimmten Tag, sondern auch einer bestimmten Uhrzeit.

Workflows simple aufbauen und organisieren:


Aufgaben lassen sich ganz bequem in Projekten organisieren. Diese können dann in unterschiedliche Arten sortiert werden. Ich habe somit die Chance, meine privaten ToDo`s von denen meines Blogs zu trennen wie auch zu verwalten.

Optimale Ordnung:


Immer die Übersicht behalten in Things 3 ist kein Problem. Es gibt dort verschiedene Bereiche zum Organisieren.

Heute – Geplant – Jederzeit – Irgendwann

Mein Fazit:


Things 3 ist mein täglicher Begleiter auf all meinen iOS Geräten wie auch auf meinem iMac. Zuverlässig berichtet Things 3 alle anstehenden Aufgaben. Für mich ist Things 3 nach einigen Wochen Testzeitraum ein absoluter Kauftip.

Things 3
Things 3
Preis: 10,99 €
Things 3 for iPad
Things 3 for iPad
Preis: 21,99 €
Things 3
Things 3
Entwickler: Cultured Code GmbH & Co. KG
Preis: 54,99 €
Ich bedanke mich bei culturedcode für die Bereitstellung des Produktes für diesen Artikel.

 

Ehemann, Blogger, Gadgeteer, Geek, Hobby Fotograf, MacBook, iPhone, iPad User. Betreiber von fungadget.de und ehbrechtonline.de – sehr aktiv auf Twitter, Google+, Instagram und auf meinen Facebook Fanpages für beide Blogs.

0 Kommentare zu “Things 3 nach einigen Wochen Testzeitraum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.