Cycling

Protective Ceduna: Ein erstklassiger Begleiter für die Regenzeit

Wer, wie ich, überzeugter Rennradfahrer ist, fragt sich nicht zum Ende der Saison, ob das Bike eingemottet wird oder ob man durchfahren sollte.

Auch wenn die Tage kurz und kühl sind, der Herbst und Winter sind wundervolle Jahreszeiten, um, mit der richtigen Ausrüstung, diese Zeit auf dem Rennrad zu genießen.

Eine gute Regenjacke ist ein Muss für diese Jahreszeiten und gehört dabei auf jeden Fall ins Gepäck.

Was sollte eine Regenjacke bieten?


Die erste Überlegung die man anstellen sollte, ist die Passform der Jacke. Eng anliegend, mit einem sportlichen Schnitt, ist das A und O auf dem Rennrad. Zusätzlich sollte die Jacke noch eine hohe Wassersäule aufweisen, verschweißte Nähte und eine gute Klimafunktion haben.

Nach einiger Recherche habe ich die für mich am besten geeignete Regenjacke für meine täglichen Ausfahrten gefunden.

Protective, meine erste Wahl:


Da ich schon einige Trikots von Protective besitze und mit diesen rundum zufrieden bin, habe ich mir auch von dort eine Regenjacke zugelegt.

Das Regencover Ceduna ist ein semitransparenter Regenschutz, gefertigt aus 100% Polyester / Polyurethan Lamierung. Bestechend durch eine Wassersäule von 5000, einer sehr guten Atmungsaktivität sowie verschweißten Nähten gab es für mich keinen Zweifel mehr.

Das Raincover Ceduna ist sehr leicht aber dennoch stabil gearbeitet. Durch sein elastisches Material bietet das Raincover einen optimalen Tragekomfort. Die reflektierenden Logos auf der Rückseite des Regencovers sorgen für eine sehr gute Sichtbarkeit in der dunklen Jahreszeit.

 

Ist es bei Fahrtantritt noch trocken, kann man des Raincover ganz bequem in einer Rückentasche verstauen. Durch die Materialauswahl, wie auch das geringe Gewicht, spürt man das Ceduna in der Rückentasche kaum.

Ausgestattet ist das Raincover mit einer Reißverschlusstasche am Arm die als Kabelausgang dient, um seine Kopfhörerkabel in`s Innere zu verlegen. DIe Saumabschlüsse sind elastisch und dichten sehr gut gegen Wasser ab.

Meine persönliche Erfahrung:


Kurz nachdem ich die Regenjacke erhalten habe, konnte ich diese sofort testen. Zum Start meiner Fahrt fing es an, sich stärker zu bewölken und ich packte sicherheitshalber das Ceduna Raincover in meine Rückentasche. Nach knappen 10 Minuten fing es dann an zu regnen. Das Anziehen der Regenjacke verlief sehr einfach. Trotz Wind und angezogenen Handschuhen hatte ich das Raincover nach kürzester Zeit an und verschlossen. Nach ein paar Minuten war ich froh mich für dieses Raincover von Protective entschieden zu haben. Der Regen wurde extrem, dazu kam noch Sturm. Für mich ein absolut negativer Punkt bei meiner Fahrt, für die Ceduna Jacke jedoch die erste Bewährungsprobe, die sie mit absoluter Bravour bestand. Alle Nähte, der Reisverschluss wie auch die flexiblen Saumeinschlüsse am Ende des Ärmels, hielten perfekt dicht. Nachdem der Regen aufgehört hatte, wollte ich das Raincover für die letzten 10 km nicht mehr ausziehen und bin damit noch sehr sportlich nach Hause gefahren. Dabei bewies das Ceduna Raincover ebenfalls seine Stärke in der Klimatisierung.

Fazit:


Mit dem Raincover Ceduna hat Protective einen Regenschutz in seinem Programm, wo einfach alles stimmt. Bequem, erstklassig verarbeitet, klimatisiert, perfekt die Temperatur im Inneren. Hier passt einfach alles. Für einen Preis von 99,95 € bekommt man eine erstklassige Regenjacke für die ungemütlichen Jahreszeiten.

Ich bedanke mich bei Protective für die Bereitstellung des Produktes für diesen Artikel.

 

Ehemann, Blogger, Gadgeteer, Geek, Hobby Fotograf, MacBook, iPhone, iPad User. Betreiber von fungadget.de und ehbrechtonline.de - sehr aktiv auf Twitter, Google+, Instagram und auf meinen Facebook Fanpages für beide Blogs.

0 Kommentare zu “Protective Ceduna: Ein erstklassiger Begleiter für die Regenzeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.