Rotor Q-Ring Road Aero : Neu auf meinem Specialized

Über den spanischen Hersteller Rotor hatte ich euch ja schon vor kurzer Zeit in einem Review  berichtet. Genau aus dieser Schmiede habe ich durch die ACS-Vertrieb GmbH letzte Woche einen Satz  Rotor Q-Ring Road Aero Kettenblätter erhalten.

Die ACS-Vertieb GmbH mit ihrem Sitz in Braunschweig, vertreibt exklusive  Sportprodukte der Marken Compex, Topo, Astute, Arctic Ease, Squeezy sowie auch Rotor. Nach einem sehr freundlichen ersten Kontakt, wurde ich direkt zurückgerufen um meine Auswahl der richtigen Q-Rings für mein Specialized Allez Comp abzustimmen.

Der Mitarbeiter der ACS-Vertrieb GmbH der mich zurückgerufen hatte, wies einen sehr hohen technischen Sachverstand auf und konnte alle Fragen meinerseits binnen kürzester Zeit beantworten und gab mir noch sehr nützliche Tips für einen reibungslosen Tausch der Kettenblätter.


Rotor Q-Rings Aero


Was ist so besonders an den Q-Rings?

Die Rotor Q-Rings sind ovale Kettenblätter. Diese sollen eine Leistungs und Performance Erhöhung zur folge haben. Weiterhin wird die Kniebelastung genauso wie die Ermüdung reduziert. Erzielt wird dieses durch eine Verringerung  der Übersetzung am toten Punkt und einer Erhöhung  der Übersetzung in der Phase, wo man als Fahrer einen größeren Hebel hat.

Wo werden die Q-Rings eigentlich hergestellt?

Q-Rings werden in Spanien, genauer gesagt in Madrid hergestellt. Die Q-Rings Kettenblätter werden ausschließlich mit computergesteuerten CNC Maschinen gefräst aus einer 7075-T6 Aluminiumlegierung.

Foto: Rotor

Das Aero-Design erhöht die Steifigkeit sowie die Aerodynamik. Die Steighilfen für die Kette sind aus Stahl gefertigt.


Anpassung der Q-Rings:

Bei allen ROTOR Q-Rings besteht die Möglichkeit diese in mehreren Positionen zu montieren. Dafür ist die OCP Stellung verantwortlich, wodurch eine individuelle Positionierung des Kettenblatts erzielt wird.

ADAPTIONSPHASEN

Die Q Rings beanspruchen Deine Beinmuskulatur in einem anderen Maß als dies runde Kettenblätter tun, dadurch ändert sich die intramuskuläre Koordination Deiner Bewegungen und es bedarf einer Phase der Gewöhnung und Adaption. Die Berücksichtigung des Leitfadens beschreibt den Adaptionsvorgang von Rund auf Oval.            –Rotor

Was ist wenn man mit den Q-Rings nicht zurechtkommt?

Rotor bietet einen Leitfaden für die Adaptionsphasen um in dieser Zeit die optimalste Kettenblatt Position (OCP) zu finden. Sollte man am Ende der 30-tägigen Rückgabefrist sowie einer optimalen Kettenblatt Position  nicht zufrieden sein, kann man diese an den jeweiligen Einzelhänder zurückgeben.

Wie geht es mit meinen Q-Rings weiter?

Alles weitere zur optimalen Einstellung der Q-Rings, sowie einer ausführlichen bebilderten Einbauanleitung, stelle ich euch in meinem nächsten Beitrag über die Q-Rings aus dem Hause Rotor vor. Einen ausführlichen Bericht der neu gewonnen Fahreigenschaften, möchte ich euch nach einem ausführlichen Test von mindestens 1000Km Fahrleistung präsentieren um euch einen optimalen Einblick in die Welt der ovalen Kettenblätter zu geben.


 

Ich bedanke mich bei der ACS-Vertrieb GmbH für die Bereitstellung des Produktes für diesen Artikel.

Michael Ehbrecht

Ehemann, Blogger, Gadgeteer, Geek, Hobby Fotograf, MacBook, iPhone, iPad User. Betreiber von fungadget.de und ehbrechtonline.de - sehr aktiv auf Twitter, Google+, Instagram und auf meinen Facebook Fanpages für beide Blogs.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.