Cycling Running

Topeak: JoeBlow Max II

Eines der wichtigsten Hilfsmittel, die jeder ambitionierter Fahrradfahrer zuhause haben sollte, ist eine Standluftpumpe, mit der man in kürzester Zeit den maximalen Druck auf seine Reifen bekommt.

Wenn man über Werkzeuge oder Zubehör für ein Bike nachdenkt, kommt man an Topeak einfach nicht vorbei. Topeak ist eine feste Größe im Bereich der Zubehörteile für Fahrräder.  Genau aus diesem Sortiment habe ich mir die Standluftpumpe JoeBlow Max II einmal genauer angeschaut.


Topeak – JoeBlow Max II

Foto: Topeak

Ausführung der Topeak JoeBlow Max II:

Optisch ist die Topeak JoeBlow Max II in einem neutralen schwarz mit leuchtend gelber Aufschrift gehalten. Topeak setzt bei dieser Standluftpumpe auf einen Materialmix aus Metall und Kunststoff. Der Pumpenkörper sowie der Zylinder sind aus Metall und der massive Standfuß sowie der Griff sind aus Kunststoff gefertigt. Trotz der Verwendung des Kunststoffs ist die Verarbeitung der Standpumpe auf einem sehr hohen Niveau.


Das Monometer:

Das Manometer zum Ablesen des Drucks ist bei der JoeBlow Max II am Pumpenzylinder angebracht. Durch die Kombination eines gelben Zifferblattes sowie dem roten Zeiger, ist die Ablesbarkeit des Manometers sehr einfach gestaltet. Der drehbare obere Rand des Monometers ist mit einem kleinen roten Dreieck ausgeführt, um den maximalen Druck seines Pneus am Manometer einzustellen .

Der Pumpenschlauch:

Ein großer positiver Aspekt ist meiner Meinung nach der lange Schlauch sowie das einfache Handling mit diesem Schlauch. Genau hier kann die JoeBlow Max II mit einer Schlauchlänge von 90 cm sowie einem um 180° drehbaren Abgang am Pumpenfuß punkten.

Der Pumpenfuß:

Der Pumpenfuß ist, wie schon erwähnt, aus massivem Kunststoff gefertigt. Er zeigt aber durch seine Materialart keinerlei Schwächen im Betrieb. Die Aufstellfläche ist sehr groß und durch die rutschhemmende Trittfläche ist ein sicherer Stand der Pumpe gewährleistet.

Foto: Topeak

Die TwinHead™ Technologie:

Der Pumpenkopf ist ein wahrer Alleskönner. Mit dem Presta-Pumpenkopf auf der einen und dem Schrader-Pumpenkopf auf der anderen Seite ist es möglich, sämtliche Ventilarten mit nur einem einzigen Pumpenkopf abzudecken. Es werden keinerlei Adapter benötigt. Man wählt einfach die passende Seite des Pumpenkopfes aus, schließt den Speerhebel und schon kann die Luft in die Reifen fließen.

Foto: Topeak

Der Pumpengriff:

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist unter anderem auch der Griff. Dieser ist bei der JoeBlow Max II ein Komfort Ergo T-Griff, welcher aus einem sehr griffigen und stabilen Kunststoff mit gummierten Einlagen ausgeführt ist. Somit hat man immer einen sicheren Druckpunkt beim Befüllen der Reifen.

Foto: Topeak

Alle Daten kompakt zur JoeBlow Max II:

Kopf TwinHead™
Manometer untenliegend, analog
Schlauch Extra lang
Griff Komfort Ergo T-Griff mit Gummieinlagen
Stauvolumen 8 bar
Zusatzfeatures Adapter für Bälle und Luftmatratzen
Größe (L x B x H) 12,7 x 24 x 67,5 cm
Gewicht 1,6 kg
Art. Nr. 157 000 40

Fazit:

Die Standluftpumpe JoeBlow Max II aus dem Hause Topeak hat mich absolut überzeugt. Bei der Benutzung der Pumpe gleitet der Zylinder fast geräuschlos in das Pumpenrohr. Es gibt kein Wackeln bei der Benutzung. Einen Reifendruck von 7,2 bar kann man mühelos mit dieser Pumpe erledigen, ohne dabei große Kraft anwenden zu müssen. Für mich ist die JoeBlow Max II eine optimale Standluftpumpe, um zu Hause die Reifen meiner Räder immer mit dem richtigen Druck zu versorgen.

Ich bedanke mich bei Topeak für die Bereitstellung des Produktes für diesen Artikel.

Ehemann, Blogger, Gadgeteer, Geek, Hobby Fotograf, MacBook, iPhone, iPad User. Betreiber von fungadget.de und ehbrechtonline.de - sehr aktiv auf Twitter, Google+, Instagram und auf meinen Facebook Fanpages für beide Blogs.

0 Kommentare zu “Topeak: JoeBlow Max II

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.