Accessoire

Drift Compass: Mal schnell ein Foto schießen

Es gibt öfters mal den Moment, dass man mit nur einem Klick die schönsten Momente eines Tages entweder als Foto oder Video festhalten und diese gleichzeitig mit seinen Freunden teilen möchte. Genau dieses ist möglich, ohne sein Handy aus der Tasche zu holen. Mit der „Compass“ von Drift kann man binnen eines Wimpernschlags seinen gewünschten Moment festhalten.

Klein, quadratisch, praktisch, genau mit diesem Wortlaut lässt sich die Compass aus dem Hause Drift beschreiben. Man kann sie bequem an der Jacke oder Hose befestigen, um schnell das gewünschte Foto zu machen.

»Compass: Share your moments«

10_009-00_01_1024x1024

 

 

Zum Befestigen dieser Kamera stehen einem viele Wege offen, mit dem passenden Clip ist eine Befestigung an der Kleidung möglich. Damit man immer den richtigen Halter dabei hat, um die Compass Kamera zu befestigen, gibt es das Mount Pack dazu, welches viele praktische Accessoires beinhaltet.

»Lieferumfang der Compass Kamera:

Die Compass Kamera  – einen Clip Halter – ein USB Ladekabel – eine Handschlaufe

»Inhalt des Mount Packs:

eine Magnethülle – einen Stativadapter – einen flachen Halter mit 3M Kleber – einen Halter mit einem Clip

»Mein erster Eindruck der Compass Kamera:

Die Idee hinter der Compass Kamera ist eigentlich relativ simpel. Sie ist klein, sieht stylisch aus und lässt sich bequem an einer Jacke tragen, damit zu jedem Zeitpunkt Fotos oder Videos mit ihr erstellt werden können. Aufgrund der relativ kleinen Abmessung von 43 mm in der Höhe wie auch Breite, einer Dicke von 14 mm und einem Gewicht von gerade einmal 34 Gramm ist diese kaum an der Jacke spürbar. Angetrieben wird die Compass Kamera von einem Akku mit einer Kapazität von 750 mAh, wodurch eine maximale Betriebszeit von bis zu vier Stunden erreicht werden kann. Zum Aufladen der Kamera liegt ein Micro-USB-Kabel bei. Um die Aufnahmen auf der Compass Kamera zwischen zu speichern, kann eine Class 10/UHS-1 MicroSD Karte bis zu 32 GB verwendet werden.

compass_black-3_1024x1024


»Funktion der Compass Kamera:

Nach dem Einschalten, muss man den Fotomodus auswählen. Nach der Auswahl leuchtet der quadratische Einschaltknopf gelb bzw. bei der Auswahl von Videos leuchtet dieser grün. Der Zeitraffer-Modus wird durch eine lilafarbene Leuchte angezeigt. Bei Zeitraffer-Videos wird pro Sekunde ein Bild erstellt. Zum Auslösen für eine Aktion muss man mittig unter der Kameralinse doppelt tippen. Nach erfolgreichem Foto blinkt die LED des Powerknopfs auf. Neben einem spontan aufgenommenen Foto kann man mit der „Drift Live“-App auch Bilder fernauslösen. Für die Fernauslösung muss man das kameraeigene WLAN aktivieren und dann mittels Smartphone auslösen. Aus der App heraus startet man auch Video-Livestreams, wobei man aber für diese Funktion einen Account bei Drift erstellen muss.

Drift Life
Drift Life
Preis: Kostenlos
Drift App 2.6
Drift App 2.6
Entwickler: Drift Innovation
Preis: Kostenlos

»Technische Daten:

  • 8-Megapixel-Kamera
  • 1080p HD Videos
  • Aufnahme durch Fingertipp
  • Kompaktes Design (43 x 43 x 13,8 mm/ 34 g)
  • Zeitraffer-Funktion für Foto- und Videoaufnahmen
  • Drift Life App: 10 GB Cloud Speicher, Bild- und Videobearbeitung, Livestream-Funktion
  • Kartenslot für microSD Karten bis zu 32GB
  • Inklusive Micro-USB Kabel, Befestigungsclip und Handschlaufe


»Fazit:

Die Compass Kamera ist ein gelungenes Gadget aus dem Hause Drift. Es macht Spass sie zu nutzen und auch Bilder in den einzelnen sozialen Netzwerken damit zu teilen. Die Foto-, wie auch die Video-Qualität kann sich sehen lassen. Die Verarbeitung ist exakt und lässt keine Wünsche offen. Das Mount Pack ist eine sehr praktische Erweiterung zu der Compass Kamera. Die Kamera kann man bei diversen Händlern zu einem Preis von knappen 130 € erwerben.


Ich bedanke mich bei Soular und Drift für die Bereitstellung des Produktes für diesen Artikel.

 

 

 

Ehemann, Blogger, Gadgeteer, Geek, Hobby Fotograf, MacBook, iPhone, iPad User. Betreiber von fungadget.de und ehbrechtonline.de - sehr aktiv auf Twitter, Google+, Instagram und auf meinen Facebook Fanpages für beide Blogs.

0 Kommentare zu “Drift Compass: Mal schnell ein Foto schießen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.