Gigaset elements: Eine smarte Homeüberwachung

Alles was mit SmartHome oder Automatisierung im eigenen Heim zu tun hat fasziniert mich immer wieder auf`s Neue. Meine neuste Errungenschaft, dass Gigaset elements Starter System inklusive der Alarmsystem Komponenten, möchte ich euch heute hier vorstellen.

alarmkit-side-550

Gigaset elements ist ein sensorbasiertes Sicherheitssystem, welches jederzeit und von überall von einem Smartphone gesteuert werden kann. Es gibt verschiedene Sensoren und Module, mit denen man das System Stück für Stück ausbauen kann.  Als Basis hierzu dient das Gigaset StarterKit, welches neben der Basis auch einen Tür- und einen Bewegungsmelder beinhaltet. Es kann eine beliebige Anzahl von Sensoren an der Basis betrieben werden.

Alle Sensoren werden mit Lithium-Ionen Batterien betrieben. Eine Ausnahme macht in diesem Fall die Kamera welche mit einem Netzkabel betrieben wird. Die Sirene und der Plug müssen in eine Steckdose gesteckt werden.


Lieferumfang des Gigaset elements System


 Inbetriebnahme des Gigaset elements System

Als erstes muss das Starter-Set bestehend aus Basisstation, Tür-Sensor, Bewegungsmelder eingerichtet werden. Der Installationsvorgang ist sehr einfach und in wenigen Minuten erledigt. Die Einrichtung erfolgt komplett ohne einem Mac oder PC, die gesamte Einrichtung wird vollständig über die App realisiert.

 Basisstation

Die Basisstation, die mit einem Standfuß versehen ist, muss als erstes an einen Router mit einem LAN Kabel angeschlossen werden.

Gigaset_elements_base

 Türsensor

Ist die Basisstation in Betrieb, wird der Tür-Sensor oberhalb des Türgriffs an der Eingangstür mit einem Klebepad befestigt. Es liegen immer zwei Pads in der Verpackung, um eventuell die Position nach Bedarf zu verändern.

door_tl_1_1

 Bewegungsmelder

Als nächstes wird der Bewegungsmelder an einem entsprechenden Ort positioniert. Dieser kann entweder mit einem Standfuß oder aber auch durch ein Klebepad positioniert werden.

Gigaset-elements-motion

 Account anlegen und Sensoren anlernen

Sind alle Sensoren und die Basisstation positioniert, muß mit der Gigaset elements App ein Account angelegt werden, in dem die Basisstation registriert wird. Ist der Account angelegt, werden die einzelnen Sensoren in der Station angemeldet. Um die einzelnen Sensoren anzumelden muß der Sensorknopf solange gedrückt werden, bis die Kontrolllampe aufhört zu blinken. Danach ist der Sensor in der Basisstation angelegt. Bei der erstmaligen Einrichtung des Sensors kann es vorkommen, dass man nach erfolgter Registrierung ein Software Update für den einzelnen Sensor ausführen muss.

Nachdem ich das Starterset in Betrieb hatte, habe ich mich an die weiteren Komponenten des Lieferumfangs gesetzt und diese ebenfalls mit ins System integriert.

 Button

Um diverse Aktionen auch ohne Smartphone auszuführen, ist der Gigaset Elements Button eine praktische Erweiterung die es ermöglicht, mit einem kurzen, einem doppel oder langem Druck diverse Aktionen auszuführen. Im Lieferumfang des Buttons befinden sich verschiedenste Wippeneinsätze in diversen Farben. Der Button wird ebenfalls mit einem Klebepad an einem bestimmten Ort befestigt. Das Anlernen des Buttons erfolgt genauso wie bei den vorher erwähnten Sensoren.

button_Wandbefestigung_matt

 Funksteckdose

Die Funksteckdose wird einfach in eine freie Steckdose gesteckt, über die App registriert und schaltet dann an diese angeschlossenen Verbraucher. In meinem Fall werden bei meiner Tochter im Zimmer diverse Geräte im Standby abgeschaltet um Energie zu sparen. Anmelden des Sensors erfolgt wie vorher schon erwähnt.

Gigaset-elements-plug-Funksteckdose-4260364120301-o2s-31vFj6bm+mL

 

 Sirene

Die Sirene wird genauso wie die Funksteckdose in eine freie Steckdose der Wohnung positioniert. Für die Sirene sollte man eine Steckdose auswählen, die nicht sofort sichtbar bzw. erreichbar ist.

Unknown

 Kamera

Die Überwachungskamera muss für die Installation an einen Netzwerkanschluss des Routers gekoppelt werden, danach integriert sie sich automatisch über die App im System. Neben der Kamera sind noch Verlängerungskabel, Wandhalterungen und LAN-Kabel enthalten. Der Anschluss über LAN ist aber nur für die Registrierung notwendig. Danach kann diese über das WLAN-Netz betrieben werden.

Die Kamera eignet sich hervorragend, um das bestehende Basis-Set mit einer Bild-Übertragung zu erweitern. Die Kamera besitzt einen Bewegungsmelder, der auf Wunsch aktiviert werden kann und so auch Meldungen an das Smartphone senden kann, wenn dieser auslöst. Die Kamera kann Bilder in HD-Qualität übertagen, dafür ist aber eine schnelle Internetverbindung am Smartphone und am Router zwingend erforderlich. Die Kamera besitzt einen Nachtsichtmodus, der entweder manuell aktiviert werden kann oder automatisch nach Abhängigkeit der Beleuchtung zuschaltet. Die Kamera kann entweder durch einen Fuß aufgestellt oder aber mit einer Halterung an der Wand montiert werden.

Gigaset-elements-camera-3


Kategorien SmartHome

Ehemann, Blogger, Gadgeteer, Geek, Hobby Fotograf, MacBook, iPhone, iPad User. Betreiber von fungadget.de und ehbrechtonline.de - sehr aktiv auf Twitter, Google+, Instagram und auf meinen Facebook Fanpages für beide Blogs.

0 Kommentare zu “Gigaset elements: Eine smarte Homeüberwachung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.